Feeds:
Beiträge
Kommentare

Film

Nach jahrelanger Produktionszeit (Vorproduktion, Produktion, Postproduktion) ist „Seidene Stille“ endlich fertig!

Falls Sie Fragen haben, schreiben Sie uns.

Viele Grüße

das Seidene-Stille-Team

Werbeanzeigen

Nachdem die aktuelle Version auf dem Jugendfilmfestival gezeigt wurde, hat auf der feierlichen Preisverleihung die Fachjury aus Film, Fernsehen, Politik und Pädagogik unserem Film eine lobende Erwähnung ausgesprochen!

LOBENDE ERWÄHNUNG DER FACHJURY

Der Titel des Films, so vermuten wir, geht auf das Gedicht Die Stille von Rainer Maria Rilke zurück. Erzählt wird die poetische und zerbrechliche Liebesgeschichte eines gehörlosen Pärchens zueinander und zu sich selbst. Eine so diffizile Liebesgeschichte einem gehörlosen, wie einem hörenden Publikum nahe bringen zu wollen, allein dazu gehört schon sehr viel Mut, denn man begibt sich auf eine sehr sensible Gratwanderung und braucht dennoch Mut zum Experiment, Dass dieses Experiment mit einem gemischten Team aus Hörenden und Gehörlosen Künstlern gewagt wurde, allein dafür gebührt schon ein großes Lob.
Christian Brüggemann findet mit seinem Kamerateam fantastisch ausgeleuchtete Bilder, die für die große Leinwand wie geschaffen sind. Das gezielt eingesetzte Sounddesign zwischen Stille, Geräuschen und Musik verstärkt diese Bilder und die besondere Erzählsprache des Films.
Auch die Schauspieler Kassandra Wedel und Rafael-Evitan Grombelka, die Stimmungen, Gefühle und unterschiedliche Charakterzüge allein durch Gebärdensprache, Gesten, Mimik und Blicke darstellen, sind bei dem Film sehr überzeugend.
Dem Regisseur Christian Brüggemann und seinem gesamten Filmteam gratulieren wir sehr herzlich und wünschen für weitere Filmprojekte viel Glück und Erfolg.

Ich freue mich sehr über dieses Lob & hoffe auf weitere Erfolge beim Publikum & bei den Jurys…

Schöne Grüße…

„Seidene Stille“ ist zwar noch nicht ganz fertig, aber trotzdem laufen wir bereits auf dem ersten Filmfestival… wie kann das sein?… ganz einfach… wir haben die erste Filmfassung vom 26. November 2008 an das mittelfränkische Jugendfilmfestival geschickt & vereinbart, diese Fassung gegen den director’s cut auszutauschen…

Letzte Woche kam dann die frohe Botschaft: „Seidene Stille“ ist für das Festival ausgewählt worden!!!

Das Festival findet in Nürnberg vom 13.-15. März 2009 statt…

Weitere Informationen gibt es unter…

http://www.parabol.de/filmfest/index.php

jufife21_titel

Schöne Grüße…

dann ist der director’s cut von „Seidene Stille“ fertig… die letzten Wochen standen ganz im Zeichen des Schnittes, der weiteren Organisation & vielem mehr… in den nächsten Tagen sollte der Schnitt fertig gestellt werden… dann werden noch das Sounddesign & die Musik an den neuen Schnitt angepaßt… wir halten euch weiter auf dem laufenden…

macht es gut, bleibt uns gewogen & bis bald…

Wir sind noch da…

Hallo zusammen,

nach langer Abwesenheit auf unserem Blog sind wir wieder da. Wegen der vielen Schwierigkeiten in der Postproduktion ist endlich zum 26.11.2008 eine erste Filmfassung erstellt worden, die im kleinen Kreis bereits präsentiert wurde. Mit ein wenig Abstand arbeiten wir nun fleißig an dem finalen director’s cut. Wir hoffen, daß der Film allen Erwartungen gerecht wird und bald endlich für alle zu sehen sein wird.

Das Team von „Seidene Stille“ wünscht allen frohe Weihnachten.

Mit einer Verzögerung von ca. 1,5 Wochen beginnt heute die vorletzte Etappe auf unserer Zielgeraden: Der Schnitt von „Seidene Stille“!

Die Gründe für unsere unfreiwillige Verschiebung ist ein spontaner Cutter-Absprung, ein kaputter Schnitt-IMac und die Suche nach Ersatz für beide.

Nun steht es aber fest: Shona Donaldson (Cutterin aus Edinburgh / Hamburg) und Angela Tippel (Cutterin aus Hamburg) machen sich ab heute ans Werk alle Ideen und Bilder zusammen zu fügen. Shona wird die handwerkliche Seite, Angela mit ihrer Erfahrung als Spielfilm-Schnittassistentin die dramaturgische Seite des Cutter-Teams. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Der Schnitt kann durch die Hilfe von MStore-Kiel, die uns für eine Woche vom Schnitt ein macbook pro für FinalCut stellen, starten. Ganz herzlichen Dank für die spontane und extrem tolle Unterstützung, ohne die unsere Ziele wohl vollständig außer Sichtweite gerückt wären.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

– Seidene Stille –

Liebe Neugierigen,

nein, „Seidene Stille“ ist nicht in der Versenkung verschwunden. Wir sind nach wie vor unter Hochdruck an der Arbeit.

Die letzte Woche wurde fleißig mit dem Digitalisieren des Materials und der Vorbereitung für den Schnitt verbracht. 22 Kassetten Material wurde in den Computer eingeladen, beschriftet, sortiert und aussortiert. Vielen herzlichen Dank an MagicFarm, die uns den FinalCut-Schnittplatz für diese Arbeit zur Verfügung gestellt haben! Auch in der weiteren Postpro werden uns die Profis von Magic unterstützend zur Seite stehen.

Die letzte Woche bestand aus vier vollen Tagen Schnittvorbereitung von morgens bis nachts und zwei Tagen Ton-Anlegen. Aber die Mühe lohnt sich. Nun sitzen wir vor dem Material und der wichtigsten Aufgabe: Aus all den vielen Tapes und Takes einen Film zu machen. Weniger der Schnitt als tatsächlich die von der Kamera zeitweise sehr veränderten Farben werden uns noch einigen Schweiß kosten, aber wir freuen uns auf das Ergebnis. Und auch ihr dürft gespannt sein!

Bleibt schön neugierig,

– Seidene Stille –